Navigation

Access Key Navigation

Drucken

Der Weg zu Ihrer Unterstiftung

Pfeildiagramm mit den drei wesentlichen Schritten zur Errichtung einer Unterstiftung: Zuerst Information und Abschluss einer Schenkungsvereinbarung mit Festlegung der Förderbereiche und des Namens der Unterstiftung; danach Errichtung der Unterstiftung durch den Stiftungsrat von Accentus. Dann Aufnahme der Projektunterstützungen und Möglichkeit zu weiteren Zustiftungen oder testamtentarische Begünstigungen.

Möchten Sie bei der Stiftung Accentus eine Unterstiftung errichten, entscheiden Sie über die massgeschneiderte Ausgestaltung. Mit der Schenkungsvereinbarung zwischen Ihnen und der Stiftung Accentus wird - ähnlich den Statuten einer eigenständigen Stiftung - die bestimmende Grundlage für die Fördertätigkeit Ihrer Unterstiftung gelegt.

Nach Annahme der Schenkung durch den Stiftungsrat von Accentus werden Ihre Unterstiftung errichtet und die Mitglieder der Vergabungskommission bestimmt. 

Die Unterstiftung nimmt nun ihre Fördertätigkeit auf. Sie können bei Vergabungen mitwirken oder erhalten Rechenschaftsberichte. Durch Zustiftungen zu Lebzeiten oder auch durch eine testamentarische Begünstigung können Sie die Mittel der Unterstiftung jederzeit weiter äufnen.

Anstelle einer Schenkungsvereinbarung kann eine Unterstiftung auch mittels Testament errichtet werden. Dabei bestehen dieselben Möglichkeiten, die Unterstiftung nach Ihren Vorstellungen massgeschneidert zu gestalten.

Inhalte suche

Suche

Allgemeine Information

Kontakt Informationen

Kontakt

Gemeinnützige Stiftung
ACCENTUS
Üetlibergstrasse 231
CH-8070 Zürich

Telefon +41 44 333 03 33
E-Mail info[at]accentus.ch